News...

01.08.2016
Neue App-Version is comming!


Es wird Zeit für etwas Neues! Etwas, was es noch nie gegeben hat! Die neue Version der FKK-Sauna-Clubs App wird Alles in den Schatten stellen, was es jemals gegeben hat! Niemals gab es das auf einen Erotikportal! Wir bringen es auf´s Smartphone! Lasst Euch überraschen! Demnächst hier mehr!

10.09.2016
Partytime im FKK Salone in Herne


Am 10. September steigt im FKK Salome in Herne die nächste Party! Neben einer Vielzahl an erotischen Girls aus aller Welt erwartet Euch ein leckeres BBQ, eine Mega-Tombola und ein heisses Unterhaltungsprogramm, unter Anderem mit heissen Bauchtanz!

Weitere Informationen auf der Website des FKK Salome
Mehr News

Ein Laufhaus ist ein Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben um dort der selbständigen Arbeit, bzw. Prostitution nachzugehen. Die Prostituierten entrichten in der Regel Tagesmieten und können ihre Arbeitszeiten und Preise unabhängig gestalten. Die Freier laufen durch die Gänge des Hauses (daher der Name Laufhaus), um unverbindlich mit den Prostituierten in ihren Zimmern zu sprechen und danach gegebenenfalls ihre Dienste zu beanspruchen. Der Besuch kostet in den meisten Laufhäusern keinen Eintritt. Der Gast darf das Haus auch ohne Gebühren wieder verlassen.

Rund um Goettingen

Göttingen liegt im Süden des Landes Niedersachsen und ist eine traditionsreiche Universitätsstadt. Durch ihre Bildungs- und Forschungseinrichtungen ist die Stadt bekannt. Sie ist nach Hannover, Braunschweig, Osnabrück und Oldenburg die fünftgrößte Stadt. Göttingen ist eine Kreisstadt der Oberzentren Niedersachsens sie gehört zur größten Stadt des Landkreises Göttingen. Der Landkreis Göttingen integrierte die Stadt im Jahr 1964 als sie das Göttinger-Gesetz durch den niedersächsischen Landtag verabschiedete. Die nächsten größeren Städte sind Kassel, Hildesheim, Braunschweig, Erfurt, Hannover und Paderborn. Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1964 die Grenze von 100.000, wodurch sie zur Großstadt wurde. Ein Teil des Niedersächsischen Berglands ist der Göttinger Wald er liegt im Landkreis Göttingen östlich von Göttingen und wird in Süd-Nord-Richtung von der Leine (Aller-Zufluss) durchflossen der nördliche Stadtteil Weende von der Weende, mehrere nordöstliche Stadtgebiete von der Lutter und mehrere westliche Stadtbereiche von der Grone. Der Göttinger Wald und der Nörtener Wald bilden jeweils einen Teil des Göttingen-Northeimer-Walds. Der Kiessee liegt am südlichsten Stadtrand von Göttlingen. Der höchste Berg Göttingens die Mackenröder Spitze liegt an der Ostgrenze des Göttinger Walds NN westlich der Berge Kleperberg (332 m) und Hainberg (315 m). Das direkt westlich des Göttinger Walds befindliche Göttingen liegt zwischen Solling (ca. 34 km nordwestlich), Harz (ca. 60 km nordöstlich), Kaufunger Wald (ca. 27 km süd-südwestlich), Dransfelder Stadtwald (13 km südwestlich) und Bramwald (19 km westlich); die Entfernungen beziehen sich jeweils per Luftlinie gemessen auf die Strecke Göttingen-Innenstadt bis zu den Zentren bzw. Hochlagen der jeweiligen Mittelgebirge. Im Sinne der Niedersächsischen Gemeindeordnung (NGO).sind einige Stadtteile allein oder mit benachbarten Stadtteilen zusammen Ortschaften. Die Stadt Göttingen ist in 18 Stadtbezirke bzw. Stadtteile eingeteilt. Sie haben einen vom Volk gewählten Ortsrat, der Ortsbürgermeister ist zugleich der Vorsitzende. Die Gemeinden Göttingen: Flecken Bovenden, Waake (Samtgemeinde Radolfshausen), Gleichen, Friedland, Rosdorf, Stadt Dransfeld (Samtgemeinde Dransfeld) und Flecken Adelebsen gehören alle zum Landkreis Göttingen.